Pferdelogo

Interner Bereich



So geht's nach Ellerau


Wir wünschen eine gute Anreise!

Start Vereinszeitung Vatertagfahren in Drochtersen 2018
Drucken E-Mail

Vatertagfahren in Drochtersen am 10.05.2018

Wie jedes Jahr fuhren wir auch dieses Jahr nach Drochtersen, die schlechte Wettervorhersage hat uns nicht entmutigt. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir gegen 9 Uhr los und waren ohne Verkehrsstau gegen 10:30 Uhr an dem Teich auf der Halbinsel Krautsand. Parken kann man direkt vor Ort. Es waren schon einige Modellbauer dort. Wir luden meinen neuen Springer Tug mit den beiden Schubleichtern aus und stellten sie auf die aufgebauten Tische.

Dann trafen wir auch noch Bernd unseren Modellbaukollegen, der uns berichtete, dass viele weitere Modellbaukollegen es sich auf Grund des Wetterberichts anders überlegt hätten. Neben unserem Verein waren auch noch Modellbauer aus Uetersen, Tornesch und anderen Orten anwesend. Es ging zwar ein kräftiger Wind, so dass auch die Kollegen gut mit ihren Segelbooten segeln konnten. Aber auch ich hatte trotz der beiden vorgekoppelten Schubkähne keine Probleme. Nachdem ich einige Runden gedreht hatte, und mich nett mit den anderen unterhalten hatte, war auch schon der große Holzkohlegrill angeheizt worden, auf dem jeder seine mitgebrachten Sachen grillen konnte. So aßen wir dann gemütlich auf den vorhanden Biertischen und Bänken unsere Würstchen und Steaks. Es schmeckt wirklich leckerer, wenn es vom Holzkohlegrill kommt.

Anschließend gingen wir noch hinüber zum Deich, um einmal einen Blick auf die Elbe zu werfen. Hier war es etwas ungemütlicher und es ging eine steife kühle Brise. Auch sah man auf der gegenüberliegenden Seite die ersten Gewitterwolken aufziehen. Also zurück zum Teich. Inzwischen hatten die Rennboot-Fahrer ihre Boote im Wasser und zogen rasant ihre Kreise. Das ganze Spektakel dauert aber nicht allzu lange, dann waren schon die Akkus leer oder die Boote defekt. Danach durften wieder alle anderen aufs Wasser. Ich fuhr noch ein paar Runden, diesmal mit den Schubkähnen nebeneinander. Trotz des kräftigen Wellengangs, rissen die nur von Magnetkraft gehaltenen Schubkähne nicht auseinander.

Noch einer weitere Stärkung an dem leckeren Kuchenbuffet - es gab reichlich selbstgebackenen Kuchen von den Frauen des Drochtersener Modellbauvereins.

Entfernt hörte man Gewittergrollen, aber bei uns schien immer noch die Sonne. Gegen 15 Uhr machten wir uns dann auf den Rückweg, erneut durch den Elbtunnel. Ohne Probleme erreichten wir gegen 16:30 Uhr Ellerau und wunderten uns über die ganzen Pfützen und die überschwemmten Felder. In unserer Abwesenheit hatte es ein sehr kräftiges Unwetter mit Starkregen gegeben. Davon haben wir aber nichts mitbekommen.

Es war wieder eine sehr schöne Veranstaltung und wir werden nächstes Jahr wieder dabei sein.

Am 19. August findet dort noch das große Schaufahren statt, welches nur alle 2 Jahre veranstaltet wird.

Weiter Informationen auf der Homepage des DMC Drochtersen unter

www.DMC-drochtersen.de

 

 

Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018
Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018
Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018 Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018
Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018 Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018
Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018 Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018
Vatertagsschaufahren Drochtersen Mai 2018

Bericht und Fotos: Jörg Klug

Ein schöner Tag!

Es war wirklich ein schöner Tag. Die Sonne schien und es war schon am Morgen warm. Wir alle, Jörg mit Frau und Tochter, Bernd Scheel und Marco, sind verschiedene Strecken gefahren. Ich für mich dachte mir, das die Fähre das Richtige sein würde. Auf der Fähre erst einmal ein obligatorisches Frühstück.

Gegen 09.30 Uhr war ich schon vor Ort. Auf dem See, am Ufer, war schon die Hafenanlage im Wasser aufgebaut. Man begrüßte sich richtig freundschaftlich. Habe mir dann in einen der Zelte gleich einen Platz organisiert, gleich mit dem Hintergedanken: Die Anderen brauchen ja auch Platz! Nach einiger Zeit kamen sie dann auch. Es wurde gefachsimpelt, gefahren und was nicht zu verachten war, auch gegrillt. Aber das Fahren war die Hauptsache. Einige andere Modellbauer hatten mehrere Modell dabei. Es war alles vertreten, vom Holzfloß, über Segelboote, Motorboote bis hin zu Schleppern und Jachten. Zu großen Komplikationen, sprich Karambolagen kam es kaum, ausser das ein Speedboot abhob, einen Salto drehte und dabei über ein anderes Modell hinweg flog. Puh, das war richtig knapp! Aber als solches war es einfach toll. Die Drochtersener Frauen brachten Kaffee und Kuchen mit und man konnte sich so richtig schön entspannen.

Aber wie es immer so ist, irgendwann kam dann wieder der Abschied. Jeder packte seine Modelle wieder ein und beim Abschied versprachen wir uns, dass wir uns im kommenden Jahr wieder treffen werden.

Ein dickes Danke an die Drochtersener für ihre Mühe.

Bis zum nächsten Jahr!!

 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates vps hosting Valid XHTML and CSS.