Pferdelogo

Interner Bereich



So geht's nach Ellerau


Wir wünschen eine gute Anreise!

Start Riva Aquarama Deck / Innenausbau
Drucken E-Mail

Deck und Innenaufbau

Das Deck musste zu. Es wurde die Kajütenwand eingepasst, die seitlichen Cockpitwände und die Deckbalken eingeleimt. Diese wurden untereinander mit Leisten versteift und mit der Decksrundung entsprechend verschliffen.

Aus doppelt verleimten Mahagonifurnier sägten wir 25 mm breite Streifen, die mit einer Laschung versehen, als erste Planke auf die Bordwand geleimt wurde. Jetzt mussten auch die Scheinwerfer in die Bordwand eingepasst werden. Diese wurden auf der Drehbank gefertigt und der Rumpfform nach verschliffen. Die ca. 40 mm langen Messingrohre sind innen für die Aufnahme einer 2,5 Volt Halogenbirne vorbereitet. Auch die Verstärkung für die Frontscheibe wurde angebracht.
Der Ankerkettenkasten wurde in den Bug der Riva eingeleimt.

In der Mitte des Decks musste noch eine ca. 20 mm breite Planke aufgeleimt werden.

Nun konnten wir uns mit der Herstellung der Decksplanken beschäftigen. Dazu wurden aus Mahagoni-Furnier doppelt geleimte ca. 5 cm breite Streifen in Leisten aufgeschnitten (4 mm breit 3 mm hoch). Diese Leisten wurden mit einer Zwischenlage aus 0,5 mm starken hellem Furnier (Abachi) zu je 5 bis 8 Stück auf einer Lage Papier verleimt. Nach dem Aushärten des Leimes wurde das Leistenpaket im Bugbereich an die innere Rundung der Außenplanke angepasst und mit einem Streifen Abachifurnier versehen auf das Deck und an die Mittelplanke geleimt. Dabei mussten wir aufpassen, dass auf beiden Seiten der Mittelplanke gleichmäßig geleimt wurde. Es waren auch einige Verrenkungen nötig um die Leistenpakete gleichmäßig auf die Decksbalken aufleimen zu können.

Aber auch diese Arbeit war einmal zu Ende und wir wandten uns unserem noch offenen Heck zu. Aus 12x15 mm Mahagoni wurde auf die Außenseiten des Hecks ein Rahmen aufgeleimt und der Rumpfkontur nach verschliffen. In diese Felder wurden nun Mahagonileisten eingepasst und verleimt. Nach dem Schleifen und der Lackierung sah unser Modell schon wieder ein Stück besser aus.

Zum Austrimmen und Einmessen des Wasserpasses hatte Harald ein Wasserbecken aus ein paar Dachlatten und Resten einer Teichfolie gebaut. In diesen Miniteich wurden unsere Modelle gesetzt und auf unser angestrebtes Gesamtgewicht von 6,5 kg belastet.


Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau

 

Deck und Innenaufbau
 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates vps hosting Valid XHTML and CSS.