Pferdelogo

Interner Bereich



So geht's nach Ellerau


Wir wünschen eine gute Anreise!

Start Jugendarbeit Springer Tug
Drucken E-Mail

Springer Tug

 

Baubeschreibung Springer Tug Hier ein paar LINKS zum Springer-Tug:

RC Groups

springertug

Springer Tug (Bauplan - PDF)
das DIN A4 Blatt auf DIN A3 vergrößern, um die Original Größe zu bekommen.

Springer Tug Maßzeichnung

Guter Baubericht über den Springer Tug

 

Hallo ihr lieben Leute.

Heute möchte ich Euch ein Boot vorstellen, welches Jörg MD im Internet gefunden hat. Ich habe standespedes mir die Bilder runter geladen und mir einige Gedanken gemacht. Ich war begeistert von diesem Modell, da es ja in den Staaten reelle Vorbilder hat. Der Rumpf ist immer gleich, nur die Aufbauten können von jedem so gebaut werden, wie man will.

So, nun zu dem Modell. Der Rumpf besteht aus maximal 16 Teilen. Ein geübter Modellbauer kann innerhalb von zwei Tagen den Rumpf zusammenbauen. Noch ein Tag und die Lackierung ist fertig und die Elektronik. Also nach drei Tagen haben wir ein fahrfertiges Modell. Was jeder nun daraus macht, ist seine Sache. Aber ich rechne mit knapp zwei Wochen für ein ansehnliches Modell.

Bei Jugendlichen, sieht es da aber schon ein wenig anders aus. Obwohl die Teile anhand von Schablonen hergestellt werden müssen, aber der Zusammenbau doch relativ zügig vonstatten gehen kann, rechne ich mit einer Bauzeit von ungefähr, bei ca. 3 Stunden pro Woche, drei bis vier Monaten.

Der Ablauf der Montage und die Herstellung können von den Fotos entnommen werden. Da ja noch Fachgruppenleiter anwesend sind, dürfte der Bau keine unüberwindliche Schwierigkeit sein.

Ich hoffe, dass wir irgendwann einmal, wie im Video, auch ein "Fußballmatch" veranstalten können.

So, nun die Bilder.

Viel Spaß

 

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 1

Teil 1 Bordwand Backbord
Teil 2 Bordwand Steuerbord
Teil 3 BodenTeil 4 Heck
Teil 5 Bug


Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 2

Teil 6 Optional
Teil 7 Deck
Teil 8 Wellentunnel
Teil 9 Abdeckung Ruderzugang

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 3

Teil 10 Bodenabdeckung Batteriehalterung
Teil 11 Querschott
Teil 12 Elektronikträger
Teil 13 Bodenversteifung
Teil 14 Bodenversteifung

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 4

Bootständer bestehend aus 5 Teilen

Teil 1 Seitenteil
Teil 2 Seitenteil
Teil 3 Boden
Teil 4 vorderer Anschluss
Teil 5 hinterer Abschluss

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 5

Die Bauhelling

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 6

Beide Seitenteile auf ein 3 mm starkes Sperrholz aufzeichnen und ausschneiden. Die Linien für die Teile 10 und 11 aufzeichnen und die Leisten (5x5 mm) aufkleben.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 7

Wenn man sauber gesägt hat, kann man die übrigen Reste der Seitenteile als Ständer benutzen. Einen Boden ausschneiden, die beiden Abschlussstücke ebenfalls und zu einem Kasten verleimen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 8

Die Teile 5 (Bug) und 4 (Heck) aus drei Schichten 3 mm Sperrholz herstellen, auf Maß sägen und nach Vorlage die Kanten auf Schräge schleifen. Das Ganze auf der Helling nach Vorlage verleimen

Teil 1 und 2 Seitenteile

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 9

Teil 11 aus 3 mm Sperrholz verdoppeln, auf Maß sägen, den Schlitz aufzeichnen und aussägen.
Dann das Teil auf seinen vorgesehenen Platz verleimen und nach der Trocknung die untere Kante ausstraken.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 10

Den Boden verleimen. Am Bug anfangen und mit Nägeln fixieren. Ca. eine halbe Stunde trocknen lassen.
Den Boden nach hinten ziehen und nach Vorbild zwingen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 11

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 12

Bild 11, 12 und 13
Rumpf von der Helling nehmen. Die Teile 13 und 14 nach Zeichnung aus zwei Schichten 3 mm Sperrholz herstellen und nach der Trocknung aufleimen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 13

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 14

Leisten (5x5 mm) am Rumpf auf Länge anzeichnen, absägen und mit der Oberkante der Bordwände verleimen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 15

Teil 10 mit der Batteriehalterung versehen, die Kanten vorne und hinten anschrägen und auf die unteren Leisen kleben.

Vorher mit G4 behandeln!

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 16

Die hinteren Deckstringer auf Maß sägen und verleimen. Der vordere Stringer 10x5 mm, der hintere Stringer 5x5 mm.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 17

Bild 17 und Bild 18
Den Platz für den Wellentunnel anzeichnen und das Loch für das Stevenrohr ausbohren.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 18

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 19

Den Wellentunnel auf den vorgegebenen Platz aufleimen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 20

Beide Seiten des Wellentunnels mit einer schmalen Leimraupe verschließen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 21

Bild 21 und Bild 22
Den Platz für die Ruderkokerhalterung anzeichnen. Kokerhalterung aus einem Stück Holz nach Vorlage herstellen und verleimen.
Nach der Trocknung Bohrung anzeichnen und von "OBEN" auf dem Ständer stehend bohren.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 22

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 23

Bild 23 und Bild 24
Deck nach Zeichnung aus 1,5 mm Sperrholz herstellen. Die hintere Öffnung für die Ruderanlenkung ausschneiden und von unten die Auflage aus Leisten 10x5 mm mit einem Überstand von 5 mm aufleimen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 24

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 25

Zwei Leisten 10x5 mm, die als Versteifung unter die Innenkante des Deckausschnittes geleimt werden, auf Maß schneiden und mit einem Überstand von 5 mm verleimen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 26

Bild 26, Bild 27 und Bild 28
Option: Als Wallschiene Leisten 5x5 mm um den Rumpf leimen und schleifen.

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 27

Baubeschreibung Springer Tug

 

Bild 28

 

Materialliste

Teil

Anz.

Benennung

Abmaße

Material

1 1

Bordwand Backbord

450x120x3 mm

Sperrholz

2 1

Bordwand Steuerbord

450x120x3 mm

Sperrholz

3 1

Boden

470x200x1,5 mm

Sperrholz

4 1

Bordwand Heck

194x47x9 mm

Sperrholz

5 1

Bordwand Bug

194x36x9 mm

Sperrholz

6 1

Decksausschnitt (Option)

Decksauschnitt

Sperrholz

7 1

Deck

455x200x1,5 mm

Sperrholz

8 2

Trägerleisten für Teil 10

160x5x5 mm

Holzleiste

9 1

Abdeckung Ruder

Decksausschnitt

Sperrholz

10 1

Bodenabdeckung

194x160x3 mm

Sperrholz

11 1

Querschott

194x60x3 mm

Sperrholz

12 1

Elektronikträger

140x105x1,5 mm

Sperrholz

13 1

Bodenversteifung

nach Zeichnung 2x3 mm

Sperrholz

14 1

Bodenversteifung

nach Zeichnung 2x3 mm

Sperrholz

15 2

Trägerleisten für Teil 11

60x5x5 mm

Holzleiste

16 2

Abschlussleisten für Bordwand

430x10x5

Holzleiste

17 1

Deckstringer hinten

182x5x5

Holzleiste

18 1

Deckstringer hinten

182x10x5

Holzleiste

19 1

Deckstringer vorne

182x10x5

Holzleiste

20 1

Ruderkokerhalterung

40x20x20

Holz

21 2

Deckversteifung

255x10x5

Holzleiste

Gesamtmaterial:
0,25 m² Sperrholz 3 mm
0,20 m² Sperrholz 1,5 oder 2 mm
70 cm Leiste 5x5
110 cm Leiste 5x10
Kosten für Sperrholz und Leisten 18,00 EURO

Euer Fritz

Fotos und Text: Friedrich Günther

 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates vps hosting Valid XHTML and CSS.